Politik & Soziales

 

Pensionistenverband fordert TÄGLICHE Besuchsmöglichkeit auch von MEHREREN BesucherInnen für Alten- und Pflegeheime

 

PVÖ-Kostelka: Derzeitige Regelung ist „unmenschlich und nicht mehr nachvollziehbar“

Die hier angeführten Apotheken führen GRATIS COVID-19-Antigentests an symptomfreien Menschen durch. Testungen in der Apotheke können ausschließlich gegen Voranmeldung durchgeführt werden.


Pensionistinnen, die im Jahr 2020 Pensionen unterhalb der Einkommenssteuergrenze hatten und keine weiteren Einkünfte bezogen haben, haben Anspruch auf eine Gutschrift auf bezahlte Krankenversicherungsbeiträge (sogenannte „Negativsteuer“) bis max. € 300,-.


Diese Gutschrift kann ab sofort beim Finanzamt mit dem Formular L1 beantragt werden.


Erfolgt bis Juni 2021 KEIN Antrag, so wird vom Finanzamt ein automatischer Bescheid ausgestellt.


Die Auszahlung erfolgt im Herbst 2021 automatisch.

Hotline völlig überfordert – Masken sollte schnellstmöglich nachgesandt werden. Das Chaos um die Gratis-FFP2-Masken geht weiter. Noch immer sind die Masken an mehrere zigtausend Senioren nicht zugestellt. „Die vom Sozialministerium und der Post kommunizierte Telefon-Hotline unter 0800500142 ist völlig überfordert, weil die Regierung offenbar bis jetzt nicht fähig ist, die Masken zeitnah und lückenlos auszuliefern“, kritisierte heute Pensionistenverbands-Generalsekretär Andreas Wohlmuth.

Pensionistenverband/Kostelka: Warum werden Menschen, die 45 volle Jahre Beiträge bezahlen mit Pensionskürzungen bestraft?

ÖVP gefährdet Vertrauensschutz

Pensionistenverbands-Präsident Dr. Peter Kostelka zur heute angekündigten „Reform“ der Hacklerregelung, also der Möglichkeit, abschlagsfrei nach 45 Jahren vor dem Regelpensionsalter in Pension zu gehen: „Diese Personen haben 45 Jahre und oft sogar noch länger, also seit ihrem 15. Lebensjahr ununterbrochen Beiträge ins Pensionssystem einbezahlt. Solange wie niemand anderer! Und sie werden dann, nachdem sie 45 Jahre oder länger voll ins Pensionssystem eingezahlt haben, wenn sie vor 65 Jahre in Pension gehen mit bis zu 15 Prozent Abschläge bestraft. Das ist nicht gerecht!“, so der PVÖ-Präsident.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok