Aktuell

 

Reisetermin:  22. Februar – 01. März 2023

Israel befindet sich an der Ostküste des Mittelmeers. Ein Land, in dem die Geschichte ebenso lebendig ist wie die Gegenwart, begeistert durch sein Mosaik aus verschiedenen Religionen, Kulturen und Traditionen. Seit langer Zeit existieren in Israel 3 Religionen miteinander: Christen, Muslime und Juden, die die Traditionen des Landes geprägt haben. Hier haben byzantinische, römische, osmanische, ägyptische und arabische Kulturen ihre Spuren hinterlassen.
Das Land hat zwei Gesichter, einerseits das Alte mit altertümlichen Städten und engen Gassen, andererseits das Neue mit modernem Charakter wie Tel Aviv oder Haifa.
Wir lernen Jerusalem kennen - von Juden, Christen und Muslimen als heilige Stadt verehrt - mit seiner Klagemauer, der Al Aqsa Moschee, der Via Dolorosa und dem Ölberg.
Wir besuchen das Tote Meer, den mit 400 m unter dem Meeresspiegel gelegenen, tiefsten Ort der Welt.

im Kongress & TheaterHaus in Bad Ischl

Termin: Sonntag, 12. Februar 2023

Preis pro Person für PVÖ Mitglieder € 89,-  / Nichtmitglieder € 89,-

Anmeldung: Elfriede Steinkellner, Tel: 0662 - 875060 -11

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die drittgrößte Baleareninsel Ibiza gehört zum UNESCO-Welterbe. Ibiza ist ein idyllischer Ort mit ruhigen und ländlich angehauchten Landschaften, mit milden Temperaturen und mit einer fast über das gesamte Jahr scheinender Sonne. Diese Insel verfügt über winzige Buchten und feine Sandstrände.
Als Schmelztiegel zahlreicher Zivilisationen, wie Phönizier, Römer und Mauren, die alle ihre Spuren hinterließen, findet man einen kulturellen Reichtum vor, den man kaum vermutet. Ein schönes Beispiel dafür befindet sich in der Hauptstadt der Insel, Dalt Vila, dem historischen Altstadtteil von Eivissa umgeben von Festungsmauern. Naturliebhaber werden ihre Freude bei dem Nationalpark Natural de Ses Salines haben, der sich im Süden Ibizas ausstreckt und wegen der Artenvielfalt, besonders im Meer, von UNESCO zum Welterbe erklärt wurde.

 

Adventfahrt in der Christkindlregion Steyr mit Landespräsident Wolfgang Höllbacher.

Termin: 14. – 16. Dezember 2022

"Christkindl" heißt jener Stadtteil von Steyr, in dem der "Baum unterm Himmel" mit dem wundertätigen Figürchen heute in einer barocken Wallfahrtskirche steht. Gleich nebenan betreibt das Christkind seit mehr als 60 Jahren sein weihnachtliches Sonderpostamt. Ein Oldtimerbus ist das romantische Verkehrsmittel, das Christkindl mit dem Stadtzentrum von Steyr verbindet. Dort sprühen im Advent die Funken: Die Schmiedeweihnacht erinnert daran, dass die Stadt an der historischen Wiege der Eisenverarbeitung steht. . Nostalgie kommt auf, wenn die Dampfzüge der Steyrtal-Museumsbahn durch die Winterlandschaft fauchen. Ihr Ziel ist das "Adventkalenderdorf" Steinbach an der Steyr, in dem jeden am Ortsplatz eines von 24 weihnachtlich gestalteten Fenstern geöffnet wird.

Unterkategorien

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok